Fujitsu PC und Workstations

Fujitsu PC und Workstations

Denn im Fujitsu PC Verkauf Augsburg direkt am Werksgelände erhalten Sie Fujitsu PC und Workstations Computer aller Serien Neu und gebraucht Retoure.

Aktuelle Monatsaktionen für Fujitsu PC und Workstations Neugeräte finden Sie hier:
Fujitsu PCs und Workstations neu

Im Laden verfügbare gebraucht Retouren Fujitsu PC und Workstations finden Sie hier:
Fujitsu PCs und Workstations gebraucht Retouren

2935_Positioning_Card__FUJITSU_Desktop_ESPRIMO

Hier geht es zu unserem Service

Lesen sie hier: „Fujitsu Werk in Augsburg“

Die Geschichte von Fujitsu Technology Solutions

geht bis auf 1935 zurück. Entstanden ist das Unternehmen aus einer Zusammenarbeit mit Siemens.
So ist bspw. das Fujitsu (vormals Siemens-Nixdorf bzw. Fujitsu Siemens) PC und Workstations Werk in Augsburg eine der modernsten Fertigungen in Europa. Auch die bekannten Primergy Server werden dort hergestellt. Dabei ist die Produktionsstätte die wichtigste Forschungs-­, Fertigungs-­ und Entwicklungseinrichtung für Fujitsu Technology Solutions. Und die Fujitsu Group und die letzte PC Fabrik in Europa. Dabei ist das Werk der „lebende Beweis“ das auch heute noch eine qualitativ hochwertige deutsche Produktion von Computer und Workstations möglich ist. Und das ohne an der Leistungsfähigkeit der Computer zu sparen.

Vor allem ist die Zufriedenheit der Produktionsmitarbeiter für die Qualität der Geräte maßgeblich. Diese arbeiten im Werk Augsburg zu den in Deutschland geltenden Arbeitsbedingungen. Das heißt, sie müssen bspw. nicht wie Ihre asiatischen Kollegen für 1 oder 2 Euro die Stunde 70 bis 80 Stunden in der Woche arbeiten. Das sich derart motivierte Mitarbeiter anders für ihr Produkt engagieren, was letztlich einen hohen Qualitätsstandard mit sich bringt liegt dabei auf der Hand.

Vorteile der deutschen Produktion

Aber wie kann man so beim von Industrie und Verbraucher angeführten Hauptargument Preis konkurrenzfähig bleiben? Vor allem Effizienz, Flexibilität und nicht zuletzt enorme Einsparungen bei der Logistik durch kurze Wege bilden hier das standfeste Dreibein der Wettbewerbsfähigkeit. Denn Effizienz bedeutet hier immer nur das herzustellen, was gerade vom Markt gefordert wird. Und durch ein kleineres aber ausgesuchtes Portfolio reduzieren sich die Kosten von der Entwicklung bis zur Fertigstellung enorm. Dann wird die Flexibilität durch den Einsatz von kleinen einzeln nutzbaren Produktionslinien erreicht. Und für diese sind jeweils nur 3-5 Mitarbeiter zuständig. Dabei werden diese Linien nach Bedarf von der normalen Arbeitswoche bis hin zum Dreischicht-Betrieb betrieben. Und ein erhöhter kurzzeitiger Personalbedarf wird durch Zeitarbeit ausgeglichen.

Daraus ergeben sich bspw. folgende Vorteile: Während andere Hersteller ihre Computer in Asien gerade mal per Schiff, Flugzeug oder Eisenbahn verladen, rollen hier die PCs schon längst im LKW Richtung Abnehmer. Aber nicht nur die Zeitersparnis bietet hier einen Vorteil. Zusätzlich zur Länge des Wegs verringern sich bspw. auch Kosten und Risiko durch den Transport.